Aktuell

Feuerwehrdienst der besonderen Art

Am vergangenen Samstag fand ein Dienst der ganz besonderen Art statt. Die Feuerwehr Hemme hat sich das Übungsgelände der Landesfeuerwehrschule in Harrislee bei Flensburg reserviert.

Um 06:45 Uhr trafen sich 20 Kameraden aus Hemme und 7 der Rehmer Wehr am Hemmer Feuerwehrhaus ein. Anschließend fuhren wir mit unserem Fuhrpark nach Harrislee. Dort vor Ort haben wir nach einer kurzen Einweisung die ersten Übungen absolviert.

Neben technischer Hilfe sowie Brand- und Atemschutzübungen haben wir Unterweisungen in verschiedenen Bereichen vorgenommen. Im Rahmen der Übungen haben wir alle Bereiche eines Einsatzes intensiv geübt. Dazu gehört die Handhabung aller technischen Geräte, der Aufbau der Einsatzmittel, die Kommunikation auf allen Ebenen bis hin zum ELW und das Abarbeiten eines Einsatzes mit mehreren Gruppen.

Die im Vorwege ausgearbeiteten Übungen waren sowohl auf die technische Hilfe als auch auf Brandeinsätze mit Atemschutz ausgerichtet. So ging es beispielsweise um einen Gebäudebrand in einem Mehrfamilienhaus, in dem mehrere Personen als vermisst gelten. Insgesamt vier Trupps gingen in das Gebäude, um in dem zum teil verrauchten Gebäude die vermissten Personen zu retten. Außerhalb des Gebäudes brachten mehrere Trupps die Schiebe- sowie Steckleiter in Stellung bzw. stellten die Wasserversorgung an der Einsatzstelle sicher.

Bei einem weiteren Einsatz galt es einen verunfallten Rollerfahrer auf Bahngleisen schonend unter seinem Roller zu befreien. Kleine Schwierigkeit hierbei war der sich plötzlich schließende Bahnübergang. Nachdem dies bemerkt wurde, wurde der Bahnübergang zügig geräumt und der Verunfallte mit einer „Crashrettung“ aus seiner Lage befreit.

So haben wir über den Tag hinweg insgesamt acht Übungen absolviert und nachbesprochen. Abgerundet wurde der Übungstag mit der hervorragenden Versorgung des DRK OV Albersdorf, die uns mit Frühstück, Mittag und Kaffee & Kuchen sowie Kaltgetränken rundum versorgt haben.

Um kurz nach 16:00 Uhr traten wir die Heimreise an und bezogen um ca. 17:30 Uhr am Abend wieder unser Feuerwehrhaus und stellten unsere Einsatzbereitschaft wieder her. Bei einem abschließenden Grillabend waren sich alle einig: So einen Übungstag wollen wir wieder machen!